WordPress-Seite wurde gehackt – So stellen Sie sie wieder her

Lesedauer: 10 Minuten
Updated:
Kommentare: 0

Als Geschäftsführer der Digitalagentur Waterproof Web Wizard GmbH habe ich viele Situationen erlebt, die mich ins Schwitzen gebracht haben. Ein besonderer Fall, der mir besonders in Erinnerung geblieben ist, war als eine WordPress-Seite eines langjährigen Kunden über Nacht gehackt wurde. Die verzweifelte E-Mail, die ich an diesem normalen Dienstagmorgen erhielt, ist ein Szenario, das leider allzu häufig auftritt.

Es wird geschätzt, dass jeden Tag Tausende von Websites gehackt werden, und WordPress-Websites sind aufgrund ihrer Beliebtheit ein häufiges Ziel. Solche Hackerangriffe können verheerende Folgen haben, von Datenverlusten über Reputationsschäden bis hin zu erheblichen finanziellen Einbußen.

Dieser Beitrag widmet sich genau diesem Thema: Was tun, wenn Ihre WordPress-Seite gehackt wurde? Basierend auf meinen Erfahrungen und Kenntnissen möchte ich Ihnen einen detaillierten Leitfaden an die Hand geben, wie Sie in solchen Situationen vorgehen können. Wir werden uns ansehen, wie man einen Hack erkennt, was die ersten Schritte sind, die man unternehmen sollte, und wie man seine gehackte WordPress-Seite wiederherstellt und zukünftige Angriffe verhindert.

Auch wenn das Thema „WordPress-Seite wurde gehackt“ beängstigend sein kann, hoffe ich, dass dieser Artikel Ihnen helfen wird, besser vorbereitet zu sein und zu verstehen, dass es auch in den schwierigsten Momenten Lösungen gibt. Denn wie das Sprichwort sagt: Vorbereitung ist der halbe Sieg.

Statistiken und Fakten zu gehackten WordPress-Websites

process of recovering

Die Sicherheit von WordPress-Websites ist ein ernstes Anliegen, da sie oft Ziel von Hackerangriffen sind. Laut unseren Schätzungen werden täglich mindestens 13.000 WordPress-Websites gehackt. Das entspricht etwa 9 pro Minute, 390.000 pro Monat und 4,7 Millionen pro Jahr.

Sucuri, ein führender Anbieter von Website-Sicherheitslösungen, fand heraus, dass im Jahr 2021 4,3% der mit SiteCheck gescannten WordPress-Websites gehackt oder infiziert wurden. Das bedeutet, dass etwa 1 von 25 Websites betroffen war. Darüber hinaus waren 10,4% der WordPress-Websites gefährdet, gehackt zu werden, da sie veraltete Software einsetzten.

Bei der Betrachtung verschiedener Content-Management-Systeme (CMS) war WordPress 2021 das am häufigsten gehackte CMS. Über 95,6% der von Sucuri entdeckten Infektionen waren auf Websites, die WordPress einsetzen.

Häufige Arten von WordPress-Hacks

Verschiedene Arten von Hacks bedrohen die Sicherheit von WordPress-Websites. Sucuri hat festgestellt, dass Malware mit 61,65% die häufigste Art von WordPress-Hack ist. Weitere gängige Arten von Infektionen sind Backdoor-Hacks, SEO-Spam, Hacktools und Phishing-Hacks.

Die von Sucuri im Jahr 2021 am häufigsten entdeckten WordPress-Hacks waren:

  1. Malware – 61,65%
  2. Backdoor – 60,04%
  3. SEO Spam – 52,60%
  4. Hacktool – 20,27%
  5. Phishing – 7,39%
  6. Defacements – 6,63%
  7. Mailer – 5,92%
  8. Dropper – 0,63%

Diese Statistiken und Informationen unterstreichen die Bedeutung von Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer WordPress-Website. Es ist unerlässlich, die neuesten Updates und Patches zu installieren und Sicherheitslücken zu schließen, um das Risiko von Hacks und Infektionen zu minimieren.

Sicherheitslücken in WordPress: Themes und Plugins als Hauptprobleme

In der WordPress-Welt stellen Themes und Plugins eine bedeutende Sicherheitsbedrohung dar. Im Jahr 2021 stammten erstaunliche 99,42% aller identifizierten Sicherheitslücken im WordPress-Ökosystem von diesen beiden Komponenten. Dieser Anteil hat sich gegenüber dem Vorjahr sogar erhöht, als der Wert noch bei 96,22% lag.

Wenn wir uns diese Zahlen genauer ansehen, entstanden 92,81% der Sicherheitslücken durch Plugins und 6,61% durch Themes. Unter den anfälligen WordPress-Plugins waren 91,38% kostenlose Plugins, die über das offizielle WordPress.org-Repository zur Verfügung gestellt wurden. Premium-Plugins, die auf Drittanbieter-Marktplätzen wie Envato verkauft wurden, machten lediglich 8,62% der problematischen Plugins aus.

Es ist bemerkenswert, dass 42% der WordPress-Websites mindestens eine anfällige Komponente installiert haben. Patchstack, ein Anbieter von Sicherheitslösungen, stellte fest, dass lediglich 0,58% der gefundenen Sicherheitslücken direkt auf die WordPress-Core-Software zurückzuführen waren. Dies unterstreicht die immense Bedeutung einer sorgfältigen Auswahl und Pflege von Themes und Plugins, um die Sicherheit Ihrer WordPress-Website zu gewährleisten.

Wie Sie erkennen, ob Ihre WordPress-Website gehackt wurde

hacked

Die Erkennung einer gehackten Website ist einer der schwierigsten Aspekte beim Umgang mit Cyberangriffen. Hacker sind in der Regel geschickt darin, ihre Spuren zu verwischen und ihre schädlichen Aktivitäten zu verbergen. Es gibt jedoch einige untrügliche Anzeichen, die darauf hindeuten können, dass Ihre WordPress-Website Opfer eines Angriffs geworden ist.

Symptome einer gehackten WordPress-Website

  1. Unerwartete Änderungen auf Ihrer Website: Wenn Sie feststellen, dass sich Elemente Ihrer Website verändert haben, die Sie selbst nicht modifiziert haben, ist dies ein deutliches Warnzeichen. Dies kann das Hinzufügen neuer Benutzerkonten, Änderungen am Inhalt Ihrer Website oder Modifikationen an Ihren Themes oder Plugins umfassen.
  2. Auffällige Aktivitäten auf Ihrer Website: Wenn Ihre Website plötzlich sehr langsam wird, unerklärliche Fehler aufweist oder sogar zeitweise nicht erreichbar ist, könnte dies auf eine Kompromittierung hinweisen.
  3. Warnhinweise von Google oder Ihrem Hosting-Anbieter: Google und viele Hosting-Unternehmen überwachen Websites auf verdächtige Aktivitäten. Sollte Ihre Website gehackt werden, erhalten Sie möglicherweise eine entsprechende Warnmeldung.
  4. Unklärlicher Anstieg des Datenverkehrs: Ein plötzlicher Anstieg des Datenverkehrs auf Ihrer Website, insbesondere aus ungewöhnlichen Quellen oder zu untypischen Zeiten, könnte ein Indikator dafür sein, dass Ihre Website für schädliche Aktivitäten missbraucht wird.
  5. Unübliche Suchmaschinen-Rankings: Wenn Ihre Website plötzlich für seltsame oder unzusammenhängende Keywords in den Suchmaschinen-Rankings auftaucht, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass ein Hacker SEO-Spam auf Ihrer Website platziert hat.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Vorhandensein eines oder mehrerer dieser Anzeichen nicht unbedingt bedeutet, dass Ihre Website gehackt wurde. Es sind jedoch Warnsignale, die eine eingehende Untersuchung erfordern. Beachten Sie auch, dass eine frühzeitige Erkennung und Reaktion auf diese Anzeichen entscheidend ist, um potenzielle Schäden zu minimieren und die Wiederherstellung Ihrer Website zu beschleunigen.

Anleitung zur Durchführung einer Erstprüfung

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre WordPress-Website gehackt wurde, ist es wichtig, schnell zu handeln. Hier sind einige Schritte, die Sie zur ersten Überprüfung durchführen können:

  1. Überprüfen Sie Ihre Website auf offensichtliche Anzeichen eines Hacks: Sehen Sie sich Ihre Website genau an. Gibt es sichtbare Änderungen oder Ungereimtheiten? Veränderte Inhalte, verdächtige Pop-Ups, unerklärliche Traffic-Änderungen und neue Benutzerkonten können alle Anzeichen für eine kompromittierte Website sein.
  2. Überprüfen Sie Ihre E-Mail-Benachrichtigungen: Haben Sie E-Mails von Ihrem Hosting-Anbieter oder von Google erhalten, die auf verdächtige Aktivitäten hinweisen? Oftmals senden diese Dienste Warnungen, wenn sie verdächtiges Verhalten feststellen.
  3. Überprüfen Sie die Benutzerkonten: Sind neue Benutzerkonten vorhanden, die Sie nicht erstellt haben? Unautorisierte Benutzerkonten können ein Zeichen dafür sein, dass ein Angreifer Zugang zu Ihrer Website erlangt hat.
  4. Überprüfen Sie Ihre Dateien und Datenbanken: Untersuchen Sie Ihre Dateien und Datenbanken auf Anzeichen von Malware oder verdächtigem Code. Es gibt verschiedene Plugins und Tools, die Ihnen dabei helfen können. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Dateien und Ordner überprüfen, einschließlich derjenigen, die sich in den Tiefen Ihrer Website-Struktur befinden.
  5. Überprüfen Sie Ihre Zugriffsprotokolle: Ihre Serverprotokolle können Aufschluss darüber geben, ob unberechtigte Zugriffe auf Ihre Website stattgefunden haben. Schauen Sie nach verdächtigen IP-Adressen, ungewöhnlichen Anfragemustern und Anfragen zu ungewöhnlichen Zeiten.

Sollten Ihre Untersuchungen bestätigen, dass Ihre Website gehackt wurde, müssen Sie sofort Maßnahmen ergreifen.

Wiederherstellung einer gehackten WordPress-Seite

Wenn Ihre WordPress-Website gehackt wurde, ist es wichtig, schnell zu handeln und eine systematische Vorgehensweise zur Wiederherstellung Ihrer Website zu verfolgen. Hier ist eine schrittweise Anleitung, um Ihnen durch diesen Prozess zu helfen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Wiederherstellung Ihrer Website

  1. Isolieren Sie Ihre Website: Das erste, was Sie tun sollten, wenn Sie feststellen, dass Ihre Website gehackt wurde, ist, sie zu isolieren. Das bedeutet, dass Sie den Zugang zu Ihrer Website einschränken sollten, um zu verhindern, dass der Hacker weiteren Schaden anrichtet und um zu verhindern, dass Malware oder andere schädliche Inhalte auf Ihre Besucher übertragen werden. Dies könnte beispielsweise durch das Einstellen einer Wartungsseite oder durch eine vorübergehende Deaktivierung Ihres Servers erreicht werden.
  2. Identifizieren Sie die Ursache des Hacks: Bevor Sie versuchen, Ihre Website zu reparieren, müssen Sie verstehen, wie der Hacker in Ihre Website eingedrungen ist. Dies könnte durch eine Sicherheitslücke in einem Ihrer Plugins oder Themes, durch ein schwaches Passwort oder durch eine andere Sicherheitslücke auf Ihrem Server verursacht worden sein. Es kann hilfreich sein, Ihre Serverprotokolle und die Aktivitätshistorie Ihrer Website zu überprüfen, um mögliche Anzeichen eines Eindringens zu finden.
  3. Reinigen Sie Ihren Code: Sobald Sie die Ursache des Hacks identifiziert haben, sollten Sie Ihren Code reinigen. Das bedeutet, dass Sie alle schädlichen oder verdächtigen Codes entfernen sollten, die der Hacker auf Ihrer Website platziert hat. Dies könnte eine aufwändige Aufgabe sein, besonders wenn Sie mit Code nicht vertraut sind. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, einen Fachmann zu konsultieren.
  4. Wiederherstellen von Backups: Wenn Sie regelmäßig Backups Ihrer Website erstellen (was Sie unbedingt tun sollten), können Sie eine frühere, sichere Version Ihrer Website wiederherstellen. Stellen Sie sicher, dass das Backup, das Sie verwenden, vor dem Zeitpunkt des Hacks erstellt wurde. Denken Sie daran, dass die Wiederherstellung eines Backups Ihre aktuellsten Daten überschreiben wird, also sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle kürzlich erstellten Inhalte sichern, bevor Sie diesen Schritt durchführen.
  5. Aktualisieren Sie Ihre Passwörter und Sicherheitsmaßnahmen: Nachdem Sie Ihre Website gereinigt und wiederhergestellt haben, sollten Sie alle Ihre Passwörter aktualisieren. Dazu gehören die Passwörter für Ihr WordPress-Admin-Konto, Ihr Hosting-Konto und Ihre Datenbank. Sie sollten auch Ihre Sicherheitsmaßnahmen überprüfen und verbessern, um zukünftige Hacks zu verhindern. Dies könnte bedeuten, dass Sie unsichere Plugins oder Themes aktualisieren oder entfernen, Ihre Datei- und Verzeichnisberechtigungen überprüfen und verbessern oder zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung implementieren müssen.

Tipps und Best Practices für die Wiederherstellung

  • Arbeiten Sie systematisch: Es ist wichtig, systematisch zu arbeiten und jeden Schritt sorgfältig zu dokumentieren. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie nichts übersehen und dass Sie im Falle zukünftiger Probleme eine klare Aufzeichnung Ihrer Maßnahmen haben. Ein detailliertes Protokoll Ihrer Schritte kann auch dabei helfen, Muster oder wiederkehrende Probleme zu erkennen, die zu Sicherheitsproblemen führen können.
  • Suchen Sie professionelle Hilfe: Wenn Sie sich bei der Wiederherstellung Ihrer Website unsicher sind, sollten Sie die Hilfe eines professionellen Sicherheitsexperten in Anspruch nehmen. Es gibt viele Unternehmen und Einzelpersonen, die sich auf die Wiederherstellung gehackter Websites spezialisieren und die über die erforderlichen Kenntnisse und Erfahrungen verfügen, um Sie durch diesen Prozess zu führen. Beachten Sie, dass einige Sicherheitslücken komplex sein können und ein Experte in der Lage sein wird, tiefergehende Analysen und Korrekturen durchzuführen, die Ihnen vielleicht nicht möglich sind.
  • Lernen Sie aus dem Vorfall: Ein Hack ist eine unangenehme Erfahrung, aber es kann auch eine Lerngelegenheit sein. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Sicherheitspraktiken zu überprüfen und zu verbessern und um sicherzustellen, dass Sie in Zukunft besser vorbereitet sind. Überlegen Sie, was Sie tun können, um die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Angriffs zu verringern. Dies könnte beinhalten, regelmäßigere und umfassendere Backups zu erstellen, Ihre Passwörter häufiger zu ändern oder zusätzliche Sicherheits-Plugins zu installieren.

Im nächsten Abschnitt dieses Artikels werden wir uns damit beschäftigen, wie Sie Ihre WordPress-Website sichern können, um zukünftige Hacks zu verhindern. Es ist wichtig, proaktiv zu sein und Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Sicherheit zu ergreifen, bevor ein Problem auftritt. Dies wird nicht nur dazu beitragen, Ihre Website sicherer zu machen, sondern kann auch dazu beitragen, Ihr Vertrauen in Ihre Fähigkeit, Ihre Website zu verwalten und zu schützen, zu stärken.

Sicherheit verstärken und zukünftige Hacks verhindern

website crosse

Nach der erfolgreichen Wiederherstellung Ihrer WordPress-Website ist es von zentraler Bedeutung, proaktive Maßnahmen zu ergreifen, um zukünftige Angriffe zu verhindern und die Sicherheit Ihrer Website zu stärken. Hier sind einige Schritte und Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Website zu sichern und ihre regelmäßige Wartung und Überwachung sicherzustellen.

Empfehlungen für Sicherheitsplugins und Konfigurationen

Es gibt eine Vielzahl von Sicherheitsplugins für WordPress, die wesentlich zur Stärkung der Sicherheit Ihrer Website beitragen können. Hier sind einige davon, die aufgrund ihrer umfangreichen Funktionalitäten und der positiven Bewertungen von Nutzern besonders empfehlenswert sind:

  1. Wordfence: Dieses Plugin bietet eine breite Palette von Sicherheitsfunktionen, einschließlich einer Firewall, Malware-Scans und Login-Sicherheitsmaßnahmen. Es kann Sie vor Bedrohungen schützen und im Falle eines Angriffs sofort Benachrichtigungen senden.
  2. iThemes Security: Dieses Plugin hilft Ihnen, viele der gängigsten Sicherheitslücken in WordPress zu schließen. Es umfasst Funktionen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung, Passwort-Sicherheit und Schutz vor Brute-Force-Angriffen.
  3. Sucuri Security: Sucuri bietet eine umfassende Sicherheitslösung, einschließlich Malware-Scans, Sicherheits-Audits und eine Firewall. Es kann dazu beitragen, Ihre Website vor einer Vielzahl von Bedrohungen zu schützen und bietet zusätzlich eine professionelle Unterstützung im Falle eines Hacks.

Neben der Verwendung dieser Plugins ist es wichtig, die WordPress-Konfiguration sicher zu gestalten. Dazu gehört das Limitieren der Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche, das Deaktivieren der Dateibearbeitung im WordPress-Dashboard und die regelmäßige Aktualisierung von WordPress, Themes und Plugins, um bekannte Sicherheitslücken zu schließen.

Tipps zur regelmäßigen Wartung und Überwachung Ihrer Website

Die regelmäßige Wartung und Überwachung Ihrer Website sind entscheidende Faktoren, um die Sicherheit Ihrer Website aufrechtzuerhalten. Hier sind einige Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen können:

  1. Regelmäßige Aktualisierungen: Stellen Sie sicher, dass Ihre WordPress-Installation, Ihre Themes und Ihre Plugins immer auf dem neuesten Stand sind. Viele Sicherheitslücken entstehen durch veraltete Software, und regelmäßige Aktualisierungen können dazu beitragen, diese Risiken zu minimieren.
  2. Regelmäßige Backups: Backups sind Ihre beste Verteidigung gegen Hacks. Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig Backups Ihrer gesamten Website durchführen und dass Sie wissen, wie Sie sie im Notfall wiederherstellen können. Es gibt verschiedene Plugins, die Ihnen dabei helfen können, automatische Backups zu planen und zu speichern.
  3. Website-Überwachung: Nutzen Sie Tools wie die Google Search Console und die oben genannten Sicherheits plugins, um Ihre Website kontinuierlich auf Anzeichen von Hacking oder Malware zu überwachen. Viele dieser Tools können Ihnen bei der Identifizierung und Lösung von Problemen helfen, bevor sie zu einem ernsthaften Sicherheitsproblem werden.
  4. Stärken Sie Ihre Passwörter: Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Passwörter stark und einzigartig sind und ändern Sie sie regelmäßig. Verwenden Sie Passwort-Manager, um komplexe Passwörter zu generieren und zu speichern, und aktivieren Sie, wenn möglich, die Zwei-Faktor-Authentifizierung für zusätzliche Sicherheit.
  5. Zugriffsbeschränkungen: Geben Sie nur vertrauenswürdigen Personen Zugriff auf Ihr WordPress-Dashboard und beschränken Sie die Anzahl der Administratorkonten. Überprüfen Sie regelmäßig die Benutzerkonten und Berechtigungen, und entfernen Sie nicht benötigte oder nicht mehr aktive Konten.

Mit der Einhaltung dieser Empfehlungen können Sie dazu beitragen, Ihre WordPress-Website sicher zu halten und zukünftige Angriffe zu verhindern. Bedenken Sie dabei, dass die Sicherheit keine einmalige Aufgabe ist, sondern ein fortlaufender Prozess, der Wachsamkeit, regelmäßige Überprüfungen und Aktualisierungen erfordert. Nehmen Sie die Sicherheit Ihrer Website ernst und bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand in Bezug auf Sicherheitsbedrohungen und Best Practices.

In diesem Beitrag haben wir das ernste und weit verbreitete Problem des Hackings von WordPress-Websites eingehend beleuchtet. Da Hacking sowohl auf Ihre Website als auch auf Ihr Geschäft schwerwiegende Auswirkungen haben kann, ist es unerlässlich, sich der Gefahren bewusst zu sein und geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Wiederholung der wichtigsten Punkte und Maßnahmen:

  1. Erkennen, dass Ihre WordPress-Seite gehackt wurde: Eines der ersten Anzeichen, dass Ihre Website gehackt wurde, ist eine unerwartete Änderung in Ihrem Website-Verhalten. Dazu gehören unter anderem unerklärliche Abnahmen im Webseiten-Traffic, ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem Administrationsbereich oder das Auftreten von seltsamen Links auf Ihrer Website. Indem Sie diese Symptome kennen und regelmäßige Überprüfungen durchführen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Website sicher bleibt.
  2. Wiederherstellung einer gehackten WordPress-Seite: Falls Ihre Website gehackt wurde, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und systematisch vorzugehen. Die Wiederherstellung Ihrer Website kann komplex sein, aber durch das Befolgen unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, die die Reinigung des infizierten Codes, die Wiederherstellung von Backups und die Stärkung der Sicherheitsmaßnahmen beinhaltet, können Sie Ihre Website wiederherstellen und zukünftige Angriffe verhindern.
  3. Sicherheit verstärken und zukünftige Hacks verhindern: Es ist wichtig, proaktive Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um Ihre Website zu schützen. Nutzen Sie Sicherheitsplugins, halten Sie Ihre WordPress-Installation, Themes und Plugins immer auf dem neuesten Stand und führen Sie regelmäßige Wartungs- und Überwachungsmaßnahmen durch. Die Stärkung Ihrer Passwörter, die Einschränkung des Zugriffs auf Ihr WordPress-Dashboard und die Nutzung von Tools zur Überwachung Ihrer Website sind weitere effektive Methoden zur Verhinderung zukünftiger Angriffe.

Abschließende Gedanken und Ermutigung für die Leser:

Das Bewältigen einer gehackten WordPress-Website kann eine Herausforderung sein, aber Sie sind dabei nicht allein. Mit den richtigen Werkzeugen und Kenntnissen können Sie Ihre Website schützen und sich von einem Hack erholen. Wir hoffen, dass dieser Beitrag Ihnen dabei hilft, Ihre WordPress-Website sicher zu halten. Denken Sie daran, dass Prävention der Schlüssel ist – indem Sie proaktive Maßnahmen ergreifen, um Ihre Website zu schützen, können Sie das Risiko eines Hacks erheblich reduzieren.

Wir bei Waterproof Web Wizard stehen Ihnen stets zur Seite, um Ihnen bei Ihren WordPress-Sicherheitsbedenken zu helfen. Bleiben Sie sicher und danke fürs Lesen!

Für zusätzliche Hilfe und Information finden Sie hier eine Liste von weiterführenden Links und Ressourcen:

  1. WordPress Codex – FAQ My site was hacked
  2. Hardening WordPress – WordPress.org
  3. Sucuri – Free Website Security Check & Malware Scanner
  4. iThemes – WordPress Security Guide

Diese Ressourcen können Ihnen helfen, Ihre WordPress-Website zu schützen und zu sichern. Sie bieten wertvolle Informationen und Anleitungen zur Erkennung und Behebung von Sicherheitsproblemen.

Professionelle Unterstützung

Hacking recovery cybersecurity expert inspecting a Wor

Wenn Sie professionelle Unterstützung bei der Wiederherstellung und Sicherung einer gehackten WordPress-Seite benötigen, steht unser Team bei Waterproof Web Wizard GmbH zur Verfügung. Wir bieten Wartungsverträge für WordPress an, die regelmäßige Updates, Sicherheitsüberprüfungen und Notfallunterstützung beinhalten. Darüber hinaus bieten wir Dienstleistungen zur Bereinigung von Hacks an, um Ihre Website schnell und effizient von Malware zu befreien und ihre Sicherheit wiederherzustellen.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen. Sie können uns per E-Mail unter hey@waterproof-web-wizard.com oder telefonisch unter +49 (0) 751 958 992 17 erreichen.

Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen, Ihre WordPress-Website sicher und geschützt zu halten. Bleiben Sie sicher und danke fürs Lesen!

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Dennis Hüttner
Waterproof Web Wizard, Member of the Unicorn Squad
Dennis ist ein versierter Webentwickler mit einer Leidenschaft für Innovation und Programmierung. Als CEO einer digitalen Agentur mit Schwerpunkt auf TYPO3 & WordPress Websites sowie SEO & Online-Marketing, ist er stets bestrebt, Unternehmen dabei zu unterstützen, durch effektive Online-Marketing-Strategien zu wachsen. Dennis ist bekannt für seine strategische Denkweise und seine Fähigkeit, zukunftsorientierte Projekte zu planen und umzusetzen. Seine Expertise und sein Engagement für digitales Marketing machen ihn zu einem vertrauenswürdigen Partner für Unternehmen, die in der digitalen Landschaft erfolgreich sein wollen.
Nutze gerne die Kommentarfunktion.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ähnliche Beiträge


0
Would love your thoughts, please comment.x