Skip links

Technisches SEO

Eine Schwarz-Weiß-Illustration einer technischen SEO-Seite.

Technisches SEO (englisch: Technical SEO) bezeichnet alle Maßnahmen zur Optimierung der technischen Faktoren einer Website, um das Ranking in Suchmaschinen zu verbessern. Im Gegensatz zum contentbasierten SEO liegt der Fokus auf der technischen Infrastruktur und Funktionalität der Website. Ziel ist es, Suchmaschinen-Crawler dabei zu unterstützen, eine Website schnell zu durchsuchen, zu verstehen und zu indexieren. Technisches SEO ist ein essenzieller Teilbereich einer ganzheitlichen SEO-Strategie.

Zu den Kernaspekten des technischen SEO gehören:

  • Sauberer und semantisch korrekter HTML-Quellcode: Dies erleichtert Crawlers das Verständnis und die Indexierung einer Seite. Empfehlungen sind u.a. die Verwendung von Überschriften-Tags (h1 bis h6), die korrekte Verschachtelung von HTML-Elementen und aussagekräftige Alt-Texte für Bilder.
  • Page Speed Optimierung: Schnelle Ladezeiten sind ein Rankingfaktor und verbessern die User Experience. Maßnahmen sind z.B. das Aktivieren von GZIP-Komprimierung, Caching, Minifikation von HTML/CSS/JS, Optimierung von Bildern und das Vermeiden von Redirects.
  • Mobile Freundlichkeit: Die meisten Suchen erfolgen heute von mobilen Endgeräten. Empfehlungen sind ein responsives Design, AMP-Seiten und die Vermeidung von Popups/Interstitials.
  • Sitemaps & Crawling: XML-Sitemaps und robot.txt helfen Crawlern beim Indexieren aller Seiten. Zudem sollte überprüft werden, ob bestimmte Seitenblockierungen nötig sind.
  • Interne Verlinkung: Eine logische interne Verlinkungsstruktur unterstützt das Crawling und Signifikanz von Unterseiten.
  • Server-Konfiguration: Suchmaschinenfreundliche Einstellungen des Webservers, z.B. korrekte HTTP-Header, Canonical Tags oder WWW- vs. non-WWW-Weiterleitung.
  • URLs: Google-freundliche, keywordreiche URLs mit Trennung durch Bindestriche und Vermeidung von parameterlastigen URLs. Sinnvoller Einsatz von 301-Redirects.
  • Technische Fehlerbehebung: Kontinuierliches Monitoring technischer Probleme wie 404-Fehler, defekte Links, Duplikate etc. mithilfe von SEO-Tools.
  • JavaScript Rendering: Googles Crawler ist in der Lage, einfaches JavaScript zu rendern. Komplexe single page applications erfordern jedoch SSR (server-side rendering).

Technisches SEO erfordert in der Regel Grundkenntnisse in Webentwicklung und Administration von Content-Management-Systemen wie WordPress oder Shop-Software. Zahlreiche SEO-Tools unterstützen bei der Analyse und Identifikation von Optimierungspotenzialen. Insgesamt ist technisches SEO ein fortlaufender Prozess, da Websites kontinuierlich weiterentwickelt und Suchmaschinen-Algorithmen angepasst werden.

Technisches – SEO

Leave a comment